15.01.2019

Krampe Sattelbandit SBII: Sattelbandit mit noch größerer Klappe

Der neue Krampe Sattelbandit SB II hat im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich an Gewicht verloren. Unter anderem durch den Verzicht auf das mitlaufende Entladeschild konnte eine beachtliche Gewichtsoptimierung von gut 800 kg erreicht werden.

Ein vollständiges Entladen wird durch das Rollband sichergestellt, das beim SB II dreimal so lang ist wie die Ladelänge. Der Heckbereich des Aluaufbaus wird, anders als bei vielen Marktbegleitern, nicht schmaler, sondern setzt auf einen breiten Auslauf und auf ein noch höheres Aufschwingen der Heckklappe. Ein schnelles und vollständiges Entladen wird auch damit begünstigt.

Ein weiteres Plus ist der kunststoffbeschichtete Boden, der für eine bessere Rutschfähigkeit sorgt und den Verschleiß mindert. Als Option können die Aluminiumwände innen mit einer Antihaftbeschichtung ausgekleidet werden. Diese trägt dazu bei, dass ein „Anbacken" auch bei problematischer Ladung nahezu unmöglich ist.

Egal ob Gras- und Maissilage, Raps und Getreide gefahren werden muss, die volle Bandbreite an Transportmöglichkeiten ist noch lange nicht erreicht. Ebenso können mit dem SB II auch Kompost, Hackschnitzel, Pellets, Torf, Strohballen und Futtermittel transportiert und schnell und sicher entladen werden

Die neue Generation des Rollbandwagens SB II ist sowohl als reine Straßenausführung zu bekommen wie auch als Offroadpaket mit stärkeren Achsen, größerer Bereifung und Zwangslenkung.


« Zurück
 




Krampe Fahrzeugbau GmbH

Zusestraße 4 · D-48653 Coesfeld-Flamschen · Tel: +49 (0)25 41/80 178-0 · Fax: +49 (0)25 41/80 178-14 · Mail:info@krampe.de

gedruckt 08-02-2023 19:04:37 Uhr

Top Kein film