26.09.2022

Lenken mit Sensoren – Krampe Anhänger mit deichselgeberlosem Lenksystem

Ihren Kunden die Arbeit zu erleichtern ist das Ziel der Krampe-Techniker. Um das Fahrverhalten gerade bei großen Kippern zu optimieren und den Aufwand beim Anhängen zu reduzieren, setzt Krampe nun auf das deichselgeberlose Lenksystem der Firma ME Mobil Elektronik GmbH.

Bei der elektronisch hydraulischen Hilfslenkanlage DynamicTrailerSteering System wird zur Optimierung des Fahrverhaltens die Fahrsituation des Gespanns über ein System aus am Anhänger verbauten Sensoren ermittelt. Dafür kommen mehrere Sensoren unterschiedlicher Messtechnologien gleichzeitig zum Einsatz.

Zwei Impulsgeber, welche die Drehzahl und Laufrichtung an einer Achse messen, senden die Daten an einen zentralen Lenkrechner. Dazu kommen Daten eines weiteren Sensors über die Bewegungen des Anhängers.
Der Lenkrechner ermittelt mit Hilfe eines Algorithmus noch fehlende Werte, welche zur Ermittlung des Knickwinkels zwischen Schlepper und Anhänger und der daraus resultierenden Lenkbewegung des Anhängers erforderlich sind.
Das Lenksystem des Anhängers ist autark und benötigt lediglich elektronische und hydraulische Versorgung vom Zugfahrzeug. Dabei wird die für ein Gespann notwendige Sicherheit (DIN EN ISO 25119-1:2018) und bestmögliche Genauigkeit - auch bei langsamen Fahrten - erreicht.

Die Sensoren befinden sich in geschützten Bereichen des Fahrzeugs.

Das innovative Lenksystem wurde zusammen mit dem neuen Krampe Abschieber AS 750 präsentiert.Erste Testfahrer sind begeistert. Aktuell wird das System auf die einzelnen Modelle angepasst und kann Anfang 2023 regulär als Zusatzausrüstung bestellt werden.


« Zurück
 




Krampe Fahrzeugbau GmbH

Zusestraße 4 · D-48653 Coesfeld-Flamschen · Tel: +49 (0)25 41/80 178-0 · Fax: +49 (0)25 41/80 178-14 · Mail:info@krampe.de

gedruckt 27-11-2022 20:53:16 Uhr

Top