30.04.2021

Optimierung der Krampe Heckklappe bringt mehr Stabilität und eine neue Steckverbindung für Schütten

Alle Krampe Anhänger unterliegen einem ständigen Verbesserungsprozess. So hat die Krampe Fahrzeugbau GmbH kürzlich das Heck der Big Body Wannenkipper und der SK- Erdbaukipper Baureihe weiter optimiert.

Durch mehr Kantungen im Blech der Heckklappe wird die Stabilität erhöht. Das Abschlussprofil der Heckklappe verfügt nach diesem „Update" über eine Schräge. Dadurch können sich weniger Schmutz und Erntegut ablagern und auf Straßen oder Wegen landen, was die Straßensicherheit erhöht.

Neben den Standard-Heckklappen sind auf Wunsch natürlich weiterhin Klappen mit verstärkten Blechen, oder aus verschleißfestem Hardox erhältlich.

Wie gewohnt, können beim Wannenkipper Big Body für die Heckklappe zwei oder auch drei Kornschieber als Option bestellt werden. Die nun fast ebene Fläche vom Kipperboden zur Schütte vereinfacht das restlose Entleeren durch den Kornschieber. Klarer Vorteil: ein verbessertes, schnelleres und vollständiges Auslaufen des Ernteguts.

Da sich die im Straßenverkehr maximal zulässige Länge von 400 mm vom Ende des Kippers zum Unterfahrschutz mit Schütten oder Trichter am Kornschieber nicht einhalten lässt, hat Krampe eine einfache, ausgeklügelte Steckverbindung entwickelt: Mit ihr lassen sich eckige und runde Schütten schnell und einfach für den Straßenverkehr abnehmen und in einer dafür vorgesehenen Parkposition unterbringen.

Seit Frühjahr 2021 werden alle Fahrzeuge mit der neuen optimierten Heckklappe ausgestattet.



« Zurück
 
Top