12.11.2019

Die neue Rollbandwagen-Generation Bandit.2 – effektiver, leichter und sicherer

Vor genau 10 Jahren erhielt Krampe die DLG-Silbermedaille für die Innovation Rollbandwagen. Auf der diesjährigen Agritechnica 2019 stellt der münsterländer Fahrzeugbauer nun einen Bandit 750.2 aus der neuen Generation des Bandwagens vor, die ab 2020 produziert wird.

In der neuen „Baureihe.2" sind die Erfahrungen aus hunderten von verkauften Bandwagen eingeflossen. So ist das Rollband um 150 mm breiter als beim Vorgängermodell und wird mit einem modifizierten Antriebsstrang bewegt. Durch steilere Seitenwände wird die Trichterbildung in den unteren Ecken minimiert. Das ermöglicht in Kombination mit der optimierten Bordwandabdichtung ein rückstandsfreies Abladen. Darüber hinaus kann der Bandit.2 mehr transportieren. Die Neugestaltung des Wanneninneren erhöht das Transportvolumen um knapp 1 m³ auf 39,4 bis 51,3 m³, je nach Fahrzeugmodell. Das Eigengewicht der neuen Generation konnte dabei um 360 bis 470 kg verringert werden (Bandit 750.2 – 980.2).

Auf vielfachen Wunsch der Kunden, wurden beim neuen Rollbandwagen Bandit.2 die Rückleuchten vom Fahrzeugheck nach oben in die Heckklappe versetzt. Damit wird ein Verschmutzen der Rücklichter und Blinkleuchten nahezu ausgeschlossen und eine erhöhte Straßenverkehrssicherheit gewährleistet. Ab sofort wird die Lichtanlage serienmäßig in LED-Ausführung montiert, die Glühbirnen haben ausgedient.

Die verbesserte Anordnung der Rückleuchten in der Heckklappe erlaubt auch eine vereinfachte Montage einer zweiten, zusätzlichen Lichtanlage im oberen Bereich. Diese Option dient zur Verbesserung der Sichtbarkeit im Straßenverkehr, gerade beim Abbiegevorgang und wird immer häufiger bestellt.

Das bewährte Luftfahrwerk ist in der „Baureihe.2" mit gekröpften Lenkern ausgestattet, dadurch ist die Plattformhöhe um 10 cm niedriger als die der Vorgängerversion. Der Vorteil dieser sehr kompakten Bauweise: Ohne Verlust der Bodenfreiheit und des wichtigen Federweges wird ein niedriger Schwerpunkt des Anhängers erreicht. Das geländegängige Luftfahrwerk zeichnet sich durch einen herausragenden Fahrkomfort und optimale Fahreigenschaften auf der Straße und im Gelände aus.

Die neue Version des landwirtschaftlichen Rollbandwagens ist zudem im Baukastensystem aufgebaut und an die entladungsstarken Sattelauflieger Rollbandwagen SB II angelehnt. Das ermöglicht im Fall der Fälle eine gute Ersatzteilversorgung.

Viele weitere kleine Details sind in die Entwicklung der neuen Baureihe eingeflossen, die die Bedienung vereinfachen und die Zuverlässigkeit weiter erhöhen. Ein Beispiel ist die nützliche mechanische Rollbandanzeige an der Fahrzeugfront.
Diese Vorteile genießen der Tandem-Rollbandwagen Bandit 750.2 sowie die Tridem-Fahrzeuge Bandit 800.2 und Bandit 980.2, die ab 2020 vom münsterländer Fahrzeugbauer produziert werden.


« Zurück
 
Top